The Deer Hunter – Die durch die Hölle gehen (180 min)

Antikriegsfilm | GB/USA 1978
5 Oscars® 1 Golden Globe Der Film erzählt die Geschichte einer Freundschaft von sechs jungen Männern. Als drei von ihnen 1968 ihre Einberufung nach Vietnam bekommen, bedeutet dies nicht nur Trennung, sondern vor allem auch den ersten bedeutenden Einschnitt in ihrer Entwicklung. Die Erfahrung des Krieges und der Gefangenschaft bei den Vietcong verändert die drei Freunde. Sie kehren am Ende in ihre Heimatstadt in Pennsylvania zurück: einer als Toter, einer im Rollstuhl und der Dritte zwar ohne sichtbare aber nichts desto weniger schwere psyschiche Verwundungen. Michael Ciminos Drei-Stunden-Film ist kein Vietnam-Film im gewohnten Stil, er politisiert das Thema nicht, sondern erzählt vielmehr die Chronik bitterster menschlicher Erfahrung. Roger Ebert, Chicago Sun-Times, schreibt: "Einer der emotional erschütterndsten Filme aller Zeiten."

Info:
Titel: The Deer Hunter – Die durch die Hölle gehen
Originaltitel: The Deer Hunter
Genre: Film (Antikriegsfilm)
GB/USA 1978
Wertung :
Wertung:
Aktion:
Tiefe:
Spannung


Vorspann
John Peverall Hersteller
Stanley Myers Komponist
Schauspieler
als Michael Vronsky
als Nick
als Steven
als Linda
als Stan 'Stosh'
als John
als Axel
als Stevens Mutter
als Julien
als Axels Freundin